Radisson Blu Polar Hotel Longyearbyen

Das SAS Radisson Polar Hotel schließt das Ortszentrum nach unten hin ab, mit freiem Blick auf den Adventfjord.
Blick vom Rezeptionsbereich Richtung Eingang.
Rezeptionsbereich nach dem Eingang, Blick weiter Richtung Restaurant Nansen.
Das Restaurant Nansen zeichnet sich baulich durch seine luftige Geräumigkeit und den Blick durch die Panoramafenster auf den Adventfjord und den unteren Ort aus - zusätzlich zur guten Küche.

Das Radisson Blu Polar Hotel wurde nach der Winterolympiade in Lillehammer als Longyearbyens erstes richtiges Hotel mit komplettem Service gebaut, indem es - im Gegensatz zu den damals schon existierenden anderen Quartieren auch ein eigenes Restaurant im Hause erhielt. Der Hotel-Übernachtungstrakt entstand aus Modulen, die bei der Olympiade in Longyearbyen als Funktionärsunterkünfte gedient hatten, um dann abgebaut, verschifft, und in Longyearbyen wieder zusammengesetzt zu werden. Hinzu kam der neu konstruierte Rezeptions-, Restaurant- und Konferenzflügel, sowie später der separate Appartementhotel-Bau.
Insgesamt verfügt das Hotel einschließlich der 24 Appartements über 95 Zimmer und liegt knapp unterhalb des Ortszentrums an der Fußgängerzone. Das Restaurant mit seinen Panoramafenstern und ein Teil der Zimmer bieten einen guten Blick über das untere Longyearbyen und den Adventfjord.

Der Gesamteindruck: ein gutes, modernes Hotel internationalen Standards. Alle Zimmer haben eigene Bäder/Toiletten, Fernseher, Minibar und Telefonanschluß, und das Haus verfügt über ein eigenes kostenloses WLAN Internetsystem für die Hotelgäste, sowie einen Internetrechner nahe der Rezeption.
Das ins Hotel integrierte eigene Restaurant Nansen bietet neben gehobener Küche mit seinen Panoramafenstern einen hervorragenden Blick über den Adventfjord bis hinaus auf Teile des Isfjords.
Ebenso im Hause: der Barents Pub, der auch ein beliebter Treffpunkt vieler Einheimischer ist. Kleine Überraschung: er gehört zu Skandinaviens erfolgreichsten Ausschankstellen von Erdinger Weißbier.

Ein wesentlicher Teil des Hotelbetriebs ist die Beherbergung von Konferenz- und Incentivegruppen - hierfür stehen mehrere, teils variable und gut ausgerüstete Konferenzräume mit bis zu 140 Plätzen im Hause zur Verfügung.

Die Anbindung an den Flughafen ist per Flughafenbus zu allen Linienflügen gesichert, hinzu kommt die Möglichkeit, ein Taxi zu mieten.

Wichtig: Im Unterkunfts- und im Rezeptionsgebäude müssen im Eingangsbereich die draußen getragenen Schuhe ausgezogen werden.

Siehe auch die sonstigen Hinweise auf der Seite zu Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster> Übernachtung in Longyearbyen - allgemein.

Reiseangebote Radisson Blu Polar Hotel:

Das SAS Radisson Polar Hotel kann zumindest für einen Teil der Nächte und je nach gewähltem Standard zu folgenden Reiseangeboten gehören:

Arktisches Wochenende,
Arktische Woche,
Kombinierte Arktische Woche,
Arktische Spätwinterwoche
,
Winterwandern,
Eisfjord - Boot Wandern und Trekking,
Longyearbyen - Pyramiden - SpitzeBerge Camp,
Eisfjordumrundung,
Inlandquerung zum Wijdefjord,
Ergänzungsprogramm Longyearbyen für Schiffstouren, Sonderarrangements.

Eventuell wird dabei stattdessen auch das vom Standard ähnliche Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster"Spitsbergen Hotel ("Funken")" als Quartier in Longyearbyen verwendet.

Nutzung von Flugbonussystemen der Star Alliance: Falls Sie angesammelte Bonuspunkte eines Flugmeilensystems auf SAS Hotels anrechnen lassen können, kann dies bei einer Buchung einer der vorgenannten Reisen berücksichtigt werden.

 

Einer der modernen Konferenzräume.
Nahe bei der Rezeption: der Internet-Rechner für Gäste (zusätzlich zum WLAN).
Blick in ein typisches Doppelzimmer Richtung Fenster ...
... und Richtung Eingang.
Funktional ausgestattetes Bad mit Badewanne, Duscharmatur, Waschbecken und WC.

Last Modification: 02.03.2012